Martin Brenne


Home | Aktuelles | Komposition | Arrangement | Literatur | Pädagogik | Termine | Links | Kontakt

2017

30.04.    Neues Stück online

Mein Kompositionskollektiv hat im März in Kooperation mit dem A-Trio ein sehr gut besuchtes Konzert im Domforum veranstaltet. Von mir wurde bei dieser Gelegenheit das Stück den letzten Stein einfügen uraufgführt, das nun auch online gehört werden kann:


30.04.    Neue Projekte | Neue Termine

Hinter mir liegen einige Monate voller kompositorischer Tätigkeit - an dieser Stelle sollen schon einmal zwei Projekte vorgestellt werden, die mich besonders gefreut haben:

Die Ermordung des Herzogs von Guise, eine neue Filmmusik zum Historienfilm von Frères Lafitte (1908) wird unter der Leitung von Jan-Paul Reinke das Cognimus Collectiv aus Köln uraufführen.
Erster Termin: Fr., der 19.05. um 19:30 im Kammermusiksaal der HfMT Köln.

Zudem freue ich mich darüber, dass das Duo Liedkunst Kunstlied (Hanna Roos und Kyra Steckeweh) sich dazu entschlossen hat, meine Lieder Abendlied und Rückblick in ihr Programm aufzunehmen. Die ersten Termine stehen auch schon fest:
Sa., 16.09.2017 , 19:00 Uhr: Freiburg im Breisgau – Depotk.K
So., 14.01.2018, 15:00 Uhr: Leipzig – Gohliser Schlösschen
Sa., 03.02.2018, 19:00 Uhr: Bonn – Klavierhaus Klavins

Weitere Informationen unter den Terminen.

02.01.    Der eingebildete Kranke - Operette reloaded

Das erste Projekt, das an dieser Stelle vorgestellt werden soll, ist eigentlich ein älteres: 2015 sprachen mich Andreas J. Winkler und Elena Puszta an - gesucht wurde ein Libretto für eine Operette, als literarische Vorlage wurde Molieres Der eingebildete Kranke vorgegeben.
Zwar ist seit dem Startschuss also einige Zeit ins Land gegangen und meine Arbeit ist im Großen und Ganzen getan.
Allerdings hat die Operette ja noch nicht das Licht der Welt erblickt - den bisher gegangenen Weg und noch folgende Schritte kann man aber wiederum auf der Homepage des Projekts nacherleben respektive begleiten.
Einen ersten musikalischen Eindruck können Sie sich schon jetzt verschaffen:

 

02.01.    HP online

Endlich ist es soweit - nachdem ich mir schon seit geraumer Zeit vorgenommen hatte, irgendwann eine eigene Homepage zu programmieren (eine Tätigkeit, die in etwa so viel Zeit gebraucht hat wie ihre Prokrastination), ist die Arbeit nun getan und sie ist online. Viel Spaß beim Stöbern - wenn Sekt zur Hand ist, greifen Sie zu. Notfalls tut's auch der Champagner.

 

Impressum