Martin Brenne


Home | Aktuelles | Komposition | Arrangement | Literatur | Pädagogik | Termine | Links | Kontakt

Im Bereich Pädagogik finden Sie Informationen zu meinem Gehörbildungskanal auf Youtube und derzeit zu einem Workshop, den ich konzipiert habe - und der den schönen Titel trägt:

Was Sie schon immer über Musik wissen wollten, aber nie zu hören wagten
(ein Workshop)

Selbiger entstand ursprünglich für den Standort Weiden der Rheinischen Musikschule Köln. Ziel war es, den SchülerInnen etwaige Berührungsängste mit der Neuen Musik zu nehmen, die sie als Hörer, Notenentdecker, Komponisten und schließlich Interpreten erkunden sollten - dabei sollte die musikalische Vorbildung der SchülerInnen sowie das Können auf dem Instrument eine untergeordnete Rolle spielen.

Inhalte des Workshops:
1) Ohren auf – Klassiker der neuen Musik hören und beschreiben.
2) Das Gedicht „12“ von Kurt Schwitters als Grundlage für den zweiten Teil einer Komposition.
3) Eine Kollektiv-Bewegungskomposition basierend auf dem Stück „Studie“ von Manos Tsangaris (erster Teil einer Komposition).
4) Die Planung und Interpretation einer Gruppenimprovisation (dritter Teil einer Komposition).
5) Einstudierung des im Rahmen dieses Workshops erarbeiteten dreiteiligen Stückes. Hier werden die unterschiedlichen Teile der Komposition in die richtige Reihenfolge gebracht und miteinander verbunden.

Diese Aktivitäten sollen dabei nicht im luftleeren Raum stattfinden - sondern schließlich in einem Konzert (neben weiteren von SchülerInnen der betreffenden Musikschule / Schule aufgeführten Neuen-Musik-Stücken) zu Gehör gebracht werden - für das Konzert komponiere ich auch gerne Stücke für Solisten oder vorhandene Ensembles.

Hier ein Ausschnitt der Komposition von dem ersten Workshop in Weiden - unterlegt mit einigen Bildern, die während der Erarbeitung gemacht wurden:

 

Falls Sie möchten, dass ich diesen Workshop auch an Ihrer Musikschule oder Schule durchführe, schreiben Sie doch eine E-Mail mit der Bitte um weitere Informationen an mhrbrenne@googlemail.com.  

 

 

Gehörbildung auf Youtube

2015 habe ich zunächst für einige SchülerInnen, später auch für einige StudentInnen an der Hochschule für Musik Köln einen Gehörbildungskanal auf Youtube eingerichtet.

Ziel war es, eine Möglichkeit anzubieten, die das Üben von Gehörbildung begleiten, bzw. das Üben alleine für sich zu Hause ermöglichen sollte. Mir ist bewusst, dass zielgerichtete Übungen und gemeinsames üben dadurch keinesfalls ersetzt werden kann - allerdings können mithilfe dieses Kanals die Phasen zwischen den Treffen etwaiger Gehörbildungsgruppen und dem eigentlichen Gehörbildungsunterricht meines Erachtens gut überbrückt werden.

Weitere Informationen zum Kanal finden sich auf schule.at.

Und abschließend noch einmal der Link zum Kanal.

 

Impressum